Projekt: Handy - lieb und teuer

Februar 2012

Immer auf dem neuesten Stand sein, das modernste Handy besitzen und damit bei den Mitschülern

besonders cool ankommen.

 

Handys stehen mittlerweile auf der Wunschliste von Schülerinnen und Schülern ganz oben. Aber wer

behält bei den ganzen Handymodellen mit ihren unzähligen Funktionen sowie den vielseitigen

Handyverträgen, die individuell auf die Person abgestimmt werden, noch den (Kosten-)Überblick?

 

Aufklärung bietet das Projekt Handy: lieb & teuer. Schülerinnen und Schüler der Klassen 8 H und

8 R haben an einem Projekttag grundlegende Kenntnisse zum sicheren, kostenbewussten und

gewaltfreien Umgang mit dem Handy erworben. In gemeinschaftlicher Arbeit haben die beiden achten

Klassen jeweils eine Informationsbroschüre erstellt.

 

projekthandy

 

Die Broschüre beinhaltet Themen zur Handy-Kommunikation (wichtige Handybegriffe, Abkürzungen

in SMS etc.), Handy-Kostenfallen (Vor- und Nachteile von Festverträgen, etc.), Handy-Gewalt

(was ist erlaubt und was ist verboten?) und wichtige Tipps für den Umgang mit dem Handy.

 

pjh2

 

Nach dem Motto: Schüler lernen von und mit Schülern (Peer-to-Peer Ansatz), wurden in einer

weiteren Unterrichtsstunde die Informationsbroschüren von den Schülerinnen und Schülern aus

Klasse 8 an die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5a und 5b unserer Oberschule übergeben.

Allen beteiligten Klassen hat die Projektarbeit aufgrund der spielerischen Vermittlung

von Medienkompetenz sehr viel Spaß gemacht. Für die tolle Zusammenarbeit möchten wir uns

recht herzlich bei den beiden Pädagogen der Landesstelle Jugendschutz Niedersachsen

bedanken.

pjh3

 

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie auf:www.handyliebundteuer.de