Loruper Schüler lassen Herzen Hüpfen                                                     „Skipping Hearts“ macht Station an Loruper Grundschule

 

„Skipping Hearts“ – hüpfende Herzen ist ein Projekt der Deutschen Herzstiftung. Nicht nur ihre Herzen hüpfen lassen durften nun auch 27 Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen der Grundschule Lorup. Auf Initiative von Sportlehrerin Katja Rolf war Iris Hahn von der Deutschen Herzstiftung nach Lorup gekommen, um den Kindern die sportliche Form des Seilspringens, das „Rope Skipping“, zu vermitteln. In dem zweistündigen Basiskurs wurden unter Anleitung unterschiedliche und neue Sprungtechniken, die allein, zu zweit oder auch in der Gruppe durchgeführt werden können, einstudiert. Im Anschluss an den Kurs waren die Eltern und Mitschüler in die Sporthalle der Schule eingeladen, um sich anzuschauen, mit welchen verschiedenen Varianten des Seilspringens, dies ein Sport ist, der viele Möglichkeiten und einen großen Spaßfaktor bietet und nur mit einem kleinen Seil fast überall durchzuführen ist. Das Präventionsprojekt Skipping Hearts wurde von der Deutschen Herzstiftung initiiert, um Kinder wieder zu mehr Bewegung zu motivieren. Wer bereits schon von Kind an einen gesunden Lebensstil (Bewegung, gesunde Ernährung) pflegt, verringert das Risiko im Alter am Herzen zu erkranken, so die Deutsche Herzstiftung in ihrer Pressemitteilung. Die sportliche Form des Seilspringens eignet sich zur Schulung und Verbesserung motorischer Grundfähigkeiten wie Ausdauer und Koordination. Durch die Teamarbeit wird die Integration körperlich aber auch sozial schwächerer Kinder vorangetrieben. Die Erfolgserlebnisse beim Springen motivieren und erhöhen die Freude an der Bewegung. Mit ihrem kostenlosen Projekt hat die Deutsche Herzstiftung nach eigenen Angaben mittlerweile über 300.000 Kinder erreichen können. 

Text und Foto: Birgit Brinker