Bundesjugendspiele 2022

Am Freitag, den 17. Juni fanden bei bestem Wetter nach zweijähriger pandemiebedingter Pause wieder die Bundesjugendspiele an unserer Schule statt und es hat sich gezeigt, dass Corona unsere Sportler nicht in die Knie zwingen kann.

Die 203 teilnehmenden Schüler bewiesen ihre Widerstandskraft und Sportlichkeit in den Disziplinen Hoch- und Weitsprung, 800m/1000m-Lauf, Sprint (50m/75m/100m), Kugelstoßen und Schlagwurf. Mit hoher Motivation wurde daran gearbeitet, möglichst viele Punkte einzufahren, um am Ende eine Urkunde zu erhalten. Eine Teilnehmerin ging sogar ein zweites Mal für den 800m-Lauf an den Start, da sie den ersten Lauf auf halber Strecke unterbrochen hatte, um einer verletzten Mitschülerin zu helfen. Auch das ist Sportlichkeit.

Am Ende aller Disziplinen hatten die Schüler aber immer noch nicht genug und sportelten weiter. Es ging entweder zum Basketballspielen auf den Sportplatz oder zum Volleyball oder Dodgeball in die Halle bis schließlich alle Ergebnisse ausgewertet waren und die Urkunden verteilt werden konnten.

Mit 43 Siegerurkunden und 24 Ehrenurkunden gab es eine beachtliche Bilanz dieser Bundesjugendspiele.

 

Besuch der 4a und 4b bei der Feuerwehr

Nachdem im Unterricht das Thema “Feuer und Feuerwehr” behandelt wurde, durften die Klassen 4a und 4b am 16.06.22 die freiwillige Feuerwehr Lorup besuchen. Ortsbrandmeister Dieter Borgmann und seine Kameraden Jan Goldmann und Hendrik Krömer begrüßten die Kinder im neuen Feuerwehrhaus und gaben uns einen tollen Einblick in die Arbeit der Feuerwehr und das neue Gebäude. Während es für die erste Gruppe einen theoretischen Input gab, bei dem die SchülerInnen mit ihrem Vorwissen punkten konnten, und ein Rundgang durch das Gebäude durchgeführt wurde, durfte die zweiten Gruppe die drei verschiedenen Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr Lorup bis ins kleinste Detail kennenlernen. Im Anschluss wurde getauscht. Danach wurde der Gruppe noch die Funktionsweise eines Unterflurhydranten gezeigt und endlich hieß es dann auch: “Wasser marsch!” Als Anerkennung bekam jedes Kind sogar noch eine Urkunde von Dieter Borgmann überreicht. Vielen Dank an die drei Feuerwehrmänner für die tolle und lehrreiche Veranstaltung. Wir kommen gerne wieder!

 

SchülerInnen nehmen wieder am Känguruwettbewerb teil

Aufgrund der Corona-Pandemie und dem damit verbundenen Distanzlernen bzw. dem Wechselunterricht haben die SchülerInnen der Grund- und Oberschule Lorup in den vergangenen zwei Jahren nicht am Mathematikwettbewerb teilnehmen können. In diesem Jahr war es am 18. März endlich wieder so weit und die SchülerInnen könnten ihre mathematischen Fähigkeiten unter Beweis stellen. Die SchülerInnen der dritten bis einschließlich sechsten Klasse haben am „Känguru-Mathematikwettbewerb“ teilgenommen. Alle TeilnehmerInnen wurden Anfang Mai für ihr Mitmachen mit einer Urkunde und dem „Preis für alle“ – in diesem Jahr ein Baumeisterspiel – ausgezeichnet.

Beim Känguru Wettbewerb bearbeiten die TeilnehmerInnen 24 Multiple-Choice-Aufgaben. Hierfür hatten sie 75 Minuten Zeit. Ziel des Wettbewerbs ist es, das mathematische Denken und Arbeiten bei den Lernenden zu wecken und zu unterstützen.

 

Die Loruper Grundschüler/innen setzen sich für den Frieden ein

An jedem Freitag seit Kriegsbeginn in der Ukraine treffen sich die Grundschüler der GOBS Lorup auf dem Schulhof, um gemeinsam für den Frieden zu beten und sie setzen auch nach außen deutlich sichtbar Zeichen für den Frieden. Die Fenster der Grundschule sind toll gestaltet und zeigen mit den Worten „FRIEDEN“ „LIEBE“ und „KRAFT“ ganz deutlich, dass die Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrerinnen und Lehrer mit ihren Gedanken, Wünschen und Gebeten bei den betroffenen Menschen in den Kriegsgebieten sind. Am letzten Freitag haben die Schüler und Schülerinnen ein weiteres Zeichen gesetzt. Während des gemeinsamen Gebetes bekam jede Klasse ein Paket Straßenmalkreide. Mit diesen Kreiden haben die Schülerinnen und Schüler den Schulhof und auch den Platz rund um die Kirche mit Friedenszeichen geschmückt. Vielen Dank an alle Grundschülerinnen und Grundschüler für diesen tollen Einsatz!