Der Nikolaus war da!

Der Nikolaus hat am 06.12. unsere Schule besucht. Unterstützt von seinen Engeln und Knecht Ruprecht hat der Nikolaus eine Station für die vielen Schülerinnen und Schüler der GObS Lorup aufgebaut. Dort konnten die einzelnen Klassen Gedichte und Lieder vortragen. Natürlich gab es im Anschluss für alle Schülerinnen und Schüler, die brav waren, noch Süßigkeiten.

St. Martin

Ein herzliches Dankeschön an die Kinder der Klassen 1 und 2. Sie haben ganz tolle Teelichtbanderolen für den Familiengottesdienst zu St. Martin angemalt. Diese durften die Gottesdienstbesucher am Ende der Messe mit nach Hause nehmen. So wurde in viele Loruper Familien ein Licht gebracht.

 

Autorenlesung “Unterwegs in Polen”

Am Mittwoch 22.09.21 fand in der Grund- und Oberschule Lorup eine Autorenlesung zum Thema „Unterwegs in Polen“ mit dem Buchautor Hans Bollinger statt.
Ein Schüleraustausch, wie er schon seit Jahren mit der polnischen Partnerschule in Lubomino gepflegt wird, konnte Pandemie bedingt, in diesem Jahr und letzten Jahr leider nicht stattfinden. Deshalb hatten am Mittwoch 22. September 2021 die Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 7 und 8 die Möglichkeit, an einem Gastvortrag des Autors, Pädagogen und Musikers Hans Bollinger an der Oberschule in Lorup teilzunehmen.
Der frühere, langjährige Schulleiter aus dem Saarland las einige Passagen aus seinem jüngst veröffentlichten Buch „Unterwegs in Polen“ vor und plauderte über seine Reiseerlebnisse und Begegnungen mit Menschen unseres Nachbarlandes. Die besondere Gastfreundschaft und Herzlichkeit der polnischen Mitmenschen und die außergewöhnliche Schönheit der unterschiedlichen Landschaften Polens wurden immer wieder hervorgehoben. Die wechselhafte Geschichte des Landes verdeutlichte Herr Bollinger anhand der Veränderungen der Einreisebedingungen von höchst kompliziert und langwierig bis hin zum nahtlosen Übergang von einem EU-Land ins andere.
Vermittelt wurde die Autorenlesung durch den Partnerschaftsbeauftragten beim Landkreis Emsland Herrn Zbigniew Leszczynski, der bei der Lesung in Lorup vor Ort war.
Durch diese Lesung soll bei den Schülerinnen und Schülern die Neugierde und das Interesse an dem Partnerland und an zukünftigen Schüleraustauschen mit der Partnerschule in Lubomino, nach der „Pandemie bedingten Zwangspause“, geweckt werden.

 

Erntedank

“Unser tägliches Brot gib uns heute”,

das beten wir jeden Tag,

und unser Tisch ist gedeckt.

Wir können dir danken, Gott.

 

“Unser tägliches Brot gib uns heute”,

das beten viel Mensche auf der ganzen Welt,

aber bei vielen ist der Tisch nicht gedeckt.

Sie können nicht danken.

 

“Unser tägliches Brot gib uns heute”,

das beten wir nicht nur für uns.

Hilf uns, Gott, daß wir dein tägliches Brot verteilen helfen, wo es nötig ist,

und alle dir danken können.

 

Autor: unbekannt

 

Passend zum Erntedankfest haben sich die Kinder der AG “Kirche kreativ” mit den Themen “Danken” und “Teilen” beschäftigt. Zum Abschuss wurde gemeinsam ein wunderschöner Dankaltar im Eingangsbereich der Grundschule aufgebaut. Vielen Dank!

 

 

Besuch der Gedenkstätte Esterwegen (Klasse 10)

Im Rahmen der Projektwoche besuchte der Jahrgang 10 die Gedenkstätte in Esterwegen.

Zwischen 1933 und 1945 war das KZ Esterwegen eines von 15 Lagern des Schreckens und der Angst im Emsland. Während es 1933 zunächst als Gefangenenlager für politische Schutzhäftlinge eingerichtet wurde, hielten die Nationalsozialisten ab 1935 vor allem potentielle Staatsfeinde in Esterwegen fest. 1936 wurde das KZ Esterwegen aufgelöst und bis 1945 als Strafgefangenenlager weitergenutzt.

In einem eindrucksvollen bebilderten Vortrag erhielten die Schülerinnen und Schüler weitreichende, teils sehr erschreckende Informationen zur Geschichte der Emslandlager und des Konzentrationslagers Esterwegen.

Anschließend verfolgten sie in Kleingruppen im Ausstellungsraum die Schicksale einzelner damals inhaftierter Personen (z.B. Carl von Ossietzky).

Der Besuch endete mit einem Rundgang und der Selbsterkundung des damaligen Lagergeländes.

Zurück in der Schule reflektierten die Schülerinnen und Schüler ihre Erlebnisse und Eindrücke, die sie sicherlich noch einige Zeit beschäftigen werden.